Schlagwort-Archiv: Solothurn

Akro Yoga und Conta Kids

Ende November 2017 war ich bereits zum sechsten Mal in Israel, Tel Aviv unterwegs. In den vergangenen Jahren vor allem wegen dem unglaublich inspirierenden «Dead Sea Seminar» mit Teilnehmern aus der ganzen Welt. Leider zum letzten Mal im vergangenen Jahr.

Dieses Jahr hatte ich andere, gute Gründe für einen Besuch. Einerseits wie immer mit verschiedenen tollen Sensei’s ein bisschen Aikido trainieren und mich inspirieren lassen. Weiter verteilte ich etliche Exemplare meiner magischen «Zuvuya Agenda 2018» Freunde, die unser Crowdfunding bereits im Frühling unterstützt hatten (obwohl die Agenda in Deutsch ist !).

Doch was mich am meisten inspirierte in diesem Jahr waren zwei Erlebnisse, bei denen ich hautnah dabei sein durfte, im wahrsten Sinne des Wortes.

Nach einem regulären Aikido Training im «Integral Dojo Tel Aviv» tauchten rund 30 Menschen auf, die miteinander unter fachkundiger  Anleitung von Guy «Akro Yoga» praktizierten. Sie forderten mich spontan auf, mitzumachen und da ich bereits warm gelaufen war vom Aikido Training nahm ich diese Einladung gerne an.



Und bereits nach einer Stunde gelang es mir, nur auf einem Fuss balancierend (von meinem fortgeschrittenen Partner) seitwärts ein kleines Kunststück zu vollbringen. Ja, seit diesem Moment ist für mich klar, dass ich dies ebenfalls machen möchte, am liebsten mit meiner Partnerin Andrea hier in Solothurn. Daher werde ich demnächst mal Ausschau halten nach einem/er Lehrer(in) für unser schönes Barockstädtchen.

Zwei Tage später, ich war gerade auf dem Sofa im Dojo am chillen, als auf einmal die Türe aufging und zahlreiche Mütter und Väter mit ihren rund 3-5 jährigen kleinen Kindern hereinströmten. Ich hatte keine Ahnung, was da vorging, bis es dann losging !

Um es kurz zu machen, ich hatte schon lange nicht mehr so viel gelacht wie in dieser «Conta Kids» Stunde. Und ja, es berührte mich auch zutiefst diese engagierten Eltern zu sehen, die sich den spontanen Berührungen und Bewegungen auf spielerische Weise hingaben. Und ja, was die kleinen zusammen mit ihren Eltern vollbrachten erstaunte mich echt ! Spielerisch lernten die Kinder (gemeinsam mit den Eltern) zum Teil komplexe Abläufe dank einem verspielten Lehrer und Vater einer Tochter.£

Als ich mit ihm anschliessend ins Gespräch kam erzählte er mir kurz, wie es dazu kam, dass er vor ein paar Jahren «Conta Kids» entwickelte. Ganz spontan integrierte er als Contakt Tänzer in einem Workshop seine anwesende junge Tochter Sophie, was von einem Freund gefilmt wurde. Dieses Video ging viral und wurde hundertausende Mal angeklickt und er von Anfragen überhäuft, wo und wann er dies unterrichte. Inzwischen sind sechs Jahre vergangen und er gibt weltweit Einführungsseminare.

Sie können es sicher erraten, ich habe ebenfalls vor, seinen Einführungskurs zu besuchen und allenfalls in Solothurn anzubieten. Doch das sind noch Zukunftsprognosen.

Bevor es soweit ist laden Andrea und ich am Sonntag, 17. Dezember 2017 nochmals zum Tanz mit Cacao im alten Jahr ein. Und Andrea bietet am Sonntag, 10. Dezember 2017 nochmals ein «Tanzgebet» an.

Wir freuen uns auf einen besinnlichen . beschwingten . rauschenden Abend.

u.r.s. jOsé und Andrea

Link zum «Conta Kids» Video von Itay Yatuv und Sophie

Tanzgebet mit Andrea

Liebe tanzende Community

Im März 2017 hat Andrea mit ihrem neuen Projekt «Tanzgebet» begonnen, jeweils einmal monatlich an einem Sonntag morgen.

Anstatt in die Kirche zu gehen und still zu sitzen, wird bei ihr zwei Stunden lang zur Musik getanzt, ohne Worte, jeder für sich.

Jede Bewegung, jede Begegnung, jede Schweissperle ist ein Gebet.

Bist du bereit für das «Tanzgebet» ? Dann freut sich Andrea über deine Teilnahme …

Es beginnt jeweils um 10.30 Uhr und dauert bis 12.30 Uhr. Anschliessend wirst du staunen, mit welcher Energie du den Sonntag verbringen wirst.

Das Tanzgebet findet im Yogaraum im Touringhaus Solothurn, an der Bielstrasse 111, statt. Der Anlass beginnt gemeinsam um 10.30 Uhr. Bitte sei pünktlich !

Für weitere Fragen wende dich an Andrea » andrea@tanzrausch.net

 

Rückblick & Ausblick

Am Samstag, 16. Mai 2015 ging der erste «tanz.rausch» Anlass an unserer Schule über die Bühne und wir dürfen stolz mitteilen : äusserst erfoOolgreich !
DSC06074 DSC06068

Bereits zur Türöffnung um 19.00h hatten wir die ersten neugierigen Gäste und sogar junge Menschen, die Lust hatten, sich ebenfalls ein bisschen zu bewegen.
Da es im Raum noch recht hell war, lockte dann jedoch das Feuer draussen und einige liessen sich zuerst ums Feuer nieder um ein bisschen zu plaudern.
DSC06063 DSC06062

Drinnen folgten jedoch die ersten Musikstücke, die zum Tanzen animierten und schliesslich dafür sorgten, dass die neu eintreffenden Gäste sogleich mittanzten.

Um ca. 20.45h war es dann soweit : u.r.s. jOsé begrüsste die Gäste und stellte den ersten Special Guest des ersten Events vor : Dj Anusia aus Zürich, eine «Movement Medicine Teacher», welche bereits seit Monaten in Zürich erfolgreich MOVE!’s organisiert und nun zum ersten Mal in Solothurn zum Tanz einforderte.

Mit ruhiger Musik führte sie die zahlreichen Gäste auf eine Entdeckungsreise zu sich selbst, die schliesslich intensiver und expressiver wurde und nach rund 90 Minuten wieder zur Ruhe kam. Mit einem ordentlichen Applaus wurde sie wieder verabschiedet, da sie zurück musste, weil sie am Sonntag in St. Gallen grad nOchmals einen Einsatz hatte am Morgen !

DSC06127 DSC06120Nun übernahm erneut «DJ Panadero Loco» das Szepter und begann mit feurigen Rhythmen die Anwesenden ein bisschen zum Schwitzen zu bringen. Es folgte weitere Musikstile (Balkan, Indian, Disco, Funk, Ethno, etc.) und schliesslich gegen Ende des Anlasses folgten stets ruhiger werdende Stücke, um sich langsam von den noch verbliebenen Gästen zu verabschieden.

DSC06130 DSC06137
Obwohl wir sehr offen sind für Verbesserungsvorschläge und kritische Stimmen, vernahmen wir ausschliesslich, dass es allen gefallen hat !

Daher freut sich unser Team auf den kommenden Samstag, 13. Juni 2015, bevor es dann in die erste Sommerferienpause geht.

Zum zweiten Anlass dürfen wir DJ LEGO (www.oleg.ch) begrüssen, der schon jahrzehnte an Erfahrungen aufweisen kann. Inzwischen selber engagierter und prOfessioneller Tänzer (www.tamtam-produktion.ch) weiss er, welche Musik in die Beine und Hüften fährt.

Wir hoffen auf zahlreiche Gäste aus der Gemeinschaft der Tänzerinnen und Tänzern.

HERZLICH WILLKOMMEN !

Ps. Bitte wie beim ersten Mal etwas feinen zum Essen oder Trinken fürs gemeinsame Buffet mitnehmen. Wenn alle einen kulinarischen Leckerbissen mitbringen, gibts für alle ein Festessen 🙂 … Und am liebsten BIO+FAIR, damit auch die Menschen am anderen Ende der Welt mitfeiern können !