Schlagwort-Archiv: Kickstart

Frühlingsgefühle *Nomen est Omen*

«Nomen est Omen»

Ich (Urs) werde immer mehr zum Bären, je älter ich werde. Vor allem im Herbst wird es spürbar, wenn ich auf einmal nicht mehr die ganze Zeit tanzen, feiern und unter Menschen sein möchte. Rückzug ist angesagt. Nicht abrupt, aber immer tiefer in die warme, kuschelig eingerichtete Bärenhöhle.

Und ja, in meinem Alter darf  man solche Dinge zugeben : Ich war durch den Winter hindurch ein richtiger «Faulpelz» und habe fast jede Minute genutzt, um zu Chillen, Chillaxen, Dösen, Kuscheln, Abhängen, nichts tun …

Nicht, dass ich überhaupt nichts getan habe. Im Gegenteil, gerade weil ich es mir erlaubt habe, faul zu sein, tauchten dann immer mal wieder starke Impulse auf, die dafür sorgten, dass die wichtigsten Dinge trotzdem erledigt wurden, mit Musse und Freude.

Ganz spannend und noch nie so stark habe ich jedoch diesen Donnerstag, 22. März 2018 erlebt. Am Abend zuvor haben wir im kleinen Kreis die Frühlings-TagundNacht-Gleiche (Equinox) um das erste Outdoor-Feuer gefeiert. Den Schülern habe ich tagsüber noch erzählt, wie Pflanzen «Sinneszellen» haben, die wie ein Detektor funktionieren. Sobald sie merken, dass es mehr Licht als Dunkelheit gibt, geben sie den Befehl für das Wachstum. Dabei wurde mir auch bewusst, dass es einige «Frühreife» (oder Frühstarter) Blumen und Pflanzen gibt, wie z.B. die Krokusli und Schneeglöcklis, die mutig schon auftauchen, wenn nach wie vor mit Kälte oder sogar Frost gerechnet werden muss.

Als ich am Donnerstag aufstand und mein Morgenritual aus einer Mischung von Yoga, Ki Gong und Meditation beendet hatte, fühlte ich mich nicht nur lebendig, wie das normalerweise der Fall ist, sondern ich spürte regelrecht eine Energie, die sich durch meine Füsse hindurch spiralförmig zu meinem Zentrum hochwindete. Ich genoss dieses wunderbare Gefühl ein Weilchen und dann … ja, dann hatte ich auf einmal das Gefühl, dass ich locker ein paar Bäume ausreissen könnte !

Und da es grad keine Bäume zum ausreissen gab, gings in die Waschküche unseres Bauernhofes, wo ich, ohne lange zu überlegen, diese vollständig aufräumte, putzte und noch etliche Dinge zu Ende brachte, die schon seit Wochen darauf warteten, abgeschlossen zu werden.

Anschliessend fühlte ich mich so richtig guuuuuut und erlaubte mir erneut, ein bisschen zu chillen. Dabei wurde mir bewusst, dass ich als Bär wohl auch auf diesen «Kickstart» gewartet habe, den Schnittpunkt in der zyklischen Zeit, welcher den Frühling einläutet und scheinbar nicht nur in der Natur, sondern auch in uns etwas in Gang setzt. Seither sind drei Tage vergangen und jeden Tag habe ich diese Frühlingsenergie für etwas genutzt, das grad Priorität hatte.

Heute ist Sonntag. Ein prachtvoller Frühlingstag, Sonne, zwitschernde Vögelis und ein bevorstehender Ausflug in den Buechibärg, damit meine Partnerin Andrea einen weiteren, grüneren Teil von Solothurn kennenlernen kann.



Und ja, wir freuen uns beide riesig auf heute Abend, den «Frühlingstanzrausch» ab 19.00h. Wie immer beginnen wir unsere kleine Cacao-Zeremonie um ca. 19.30h+ und lassen uns dann vom magischen Cacao durch den Abend tragen, auf den musikalischen Wellen von Andrea und mir.

Wir wünschen uns ganz viele BesucherInnen, die mit uns in den Frühling und in eine neue Woche hinein tanzen.

ShalOM
u.r.s. jOsé und Andrea