Schlagwort-Archiv: Akro Yoga

Akro Yoga und Conta Kids

Ende November 2017 war ich bereits zum sechsten Mal in Israel, Tel Aviv unterwegs. In den vergangenen Jahren vor allem wegen dem unglaublich inspirierenden «Dead Sea Seminar» mit Teilnehmern aus der ganzen Welt. Leider zum letzten Mal im vergangenen Jahr.

Dieses Jahr hatte ich andere, gute Gründe für einen Besuch. Einerseits wie immer mit verschiedenen tollen Sensei’s ein bisschen Aikido trainieren und mich inspirieren lassen. Weiter verteilte ich etliche Exemplare meiner magischen «Zuvuya Agenda 2018» Freunde, die unser Crowdfunding bereits im Frühling unterstützt hatten (obwohl die Agenda in Deutsch ist !).

Doch was mich am meisten inspirierte in diesem Jahr waren zwei Erlebnisse, bei denen ich hautnah dabei sein durfte, im wahrsten Sinne des Wortes.

Nach einem regulären Aikido Training im «Integral Dojo Tel Aviv» tauchten rund 30 Menschen auf, die miteinander unter fachkundiger  Anleitung von Guy «Akro Yoga» praktizierten. Sie forderten mich spontan auf, mitzumachen und da ich bereits warm gelaufen war vom Aikido Training nahm ich diese Einladung gerne an.



Und bereits nach einer Stunde gelang es mir, nur auf einem Fuss balancierend (von meinem fortgeschrittenen Partner) seitwärts ein kleines Kunststück zu vollbringen. Ja, seit diesem Moment ist für mich klar, dass ich dies ebenfalls machen möchte, am liebsten mit meiner Partnerin Andrea hier in Solothurn. Daher werde ich demnächst mal Ausschau halten nach einem/er Lehrer(in) für unser schönes Barockstädtchen.

Zwei Tage später, ich war gerade auf dem Sofa im Dojo am chillen, als auf einmal die Türe aufging und zahlreiche Mütter und Väter mit ihren rund 3-5 jährigen kleinen Kindern hereinströmten. Ich hatte keine Ahnung, was da vorging, bis es dann losging !

Um es kurz zu machen, ich hatte schon lange nicht mehr so viel gelacht wie in dieser «Conta Kids» Stunde. Und ja, es berührte mich auch zutiefst diese engagierten Eltern zu sehen, die sich den spontanen Berührungen und Bewegungen auf spielerische Weise hingaben. Und ja, was die kleinen zusammen mit ihren Eltern vollbrachten erstaunte mich echt ! Spielerisch lernten die Kinder (gemeinsam mit den Eltern) zum Teil komplexe Abläufe dank einem verspielten Lehrer und Vater einer Tochter.£

Als ich mit ihm anschliessend ins Gespräch kam erzählte er mir kurz, wie es dazu kam, dass er vor ein paar Jahren «Conta Kids» entwickelte. Ganz spontan integrierte er als Contakt Tänzer in einem Workshop seine anwesende junge Tochter Sophie, was von einem Freund gefilmt wurde. Dieses Video ging viral und wurde hundertausende Mal angeklickt und er von Anfragen überhäuft, wo und wann er dies unterrichte. Inzwischen sind sechs Jahre vergangen und er gibt weltweit Einführungsseminare.

Sie können es sicher erraten, ich habe ebenfalls vor, seinen Einführungskurs zu besuchen und allenfalls in Solothurn anzubieten. Doch das sind noch Zukunftsprognosen.

Bevor es soweit ist laden Andrea und ich am Sonntag, 17. Dezember 2017 nochmals zum Tanz mit Cacao im alten Jahr ein. Und Andrea bietet am Sonntag, 10. Dezember 2017 nochmals ein «Tanzgebet» an.

Wir freuen uns auf einen besinnlichen . beschwingten . rauschenden Abend.

u.r.s. jOsé und Andrea

Link zum «Conta Kids» Video von Itay Yatuv und Sophie